Klinikum Aschaffenburg-Alzenau:Schule für Operationstechnische Assistenz

Schule für operationstechnische Assistenz (OTA-Schule)

Schüler in voller Operationsmontur lachen und beugen sich über ein Lehrbuch

Operationstechnische Assistentinnen und Assistenten können in Operationsabteilungen, in der Ambulanz/Notaufnahme, in der Endoskopie oder Zentralsterilisation eingesetzt werden.
Attraktiv ist auch später die Möglichkeit zu verschiedenen Weiterbildungen sowie zum Studium "Bachelor of Science Physician Assistant".

Die Schule verfügt über 18 Ausbildungsplätze. Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Der theoretische Unterricht nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft erfolgt im Blocksystem in der OTA- Schule im Bildungszentrum des Klinikums Aschaffenburg.

Die praktische Ausbildung findet in den Krankenhäusern des Ausbildungsverbundes statt:

  • Capio Hofgartenklinik Aschaffenburg
  • Gesundheitszentrum Odenwaldkreis - Kreiskrankenhaus Erbach
  • Klinikum Hanau
  • Klinikum Main-Spessart - Krankenhäuser Lohr und Marktheidenfeld
  • Rotkreuzklinik Wertheim

Flyer: Ausbildung zur/zum Operationstechnischen Assistentin/Assistenten

 

 

Informationen zur Ausbildung und Bewerbung

Voraussetzungen

Für eine Ausbildung als Operationstechnische Assistentin / als Operationstechnischer Assistent sollen Sie mitbringen:

  • Gesundheitliche Eignung
  • Realschulabschluss oder gleichwertige Schulausbildung oder
  • Hauptschulabschluss mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung (mind. 2 Jahre)
  • Kurzpraktikum im operativen Bereich (an einem Krankenhaus Ihrer Wahl)
Berlinreise

Ein Ausbildungsplatz für Quereinsteiger!!!

Sie möchten sich zur/zum OTA ausbilden lassen.

Sie haben bereits eine Berufsausbildung in einem Beruf im Gesundheitswesen, z.B. medizinische Fachangestellte. Idealerweise haben Sie auch OP-Erfahrung bzw. haben dort schon etwas gearbeitet.

Sie wollen dadurch ein halbes Jahr Ausbildungszeit sparen.

Dann melden Sie sich umgehend bei uns!

Die praktische Ausbildung findet u.a. im neu gebauten OP-Trakt des Rotkreuz-Krankenhauses statt,

die theoretische und fachpraktische Prüfung in der OTA-Schule am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau.